Osterreiten

Veröffentlicht von

Vor einiger Zeit bin ich ja in das sorbische Hohheitsgebiet gezogen. Was ich bis heute nicht bereut habe. Hier trifft man nette Leute, bei denen Bier und Hilfsbereitschaft offizielle Währung sind.

Ich finde es grundsätzlich schön, wenn Traditionen bewahrt werden. Man kann zur Kirche stehen wie man will, denoch verdanken wir ihr ein paar schöne Bräuche. Da ich diese auch gern in Anspruch nehme, respektiere ich Leute, die mit voller Überzeugung dabei sind. Aber ein Brauch gefällt mir besonders: das Osterreiten.

Ich liebe Pferde! Wenn mich einer fragt warum? Keine Ahnung! Es ist einfach so! Es ist aber auch die Atmosphäre die zu Ostern herrscht. Alle sind aufgeregt, angespannt und voller Vorfreude. Ein Gefühl, welches man mögen muss. Wenn man es nicht mag, sollte man es zumindest respektieren. Ich kann jedem empfehlen, wie auch bei allen anderen Dingen, es sich zumindest einmal anzuschauen. Danach kann sich jeder seine Meinung bilden.

Meiner Einschätzung nach findet man die ausführlichsten Infos zu diesem schönen Brauch auf den Seiten der Katholischen Pfarrgemeinde St. Mariä Himmelfahrt (LS: 15.04.2012).

Drucken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.