Fazit


Ursprung der ganzen Geschichte ist dieser Blogbeitrag.

Diese Liste ist, im Gegensatz zu den anderen Seiten, fast objektiv. Persönliche Einschätzungen kennzeichne ich kursiv und weise darauf hin, dass hier jeder für sich selber testen muss. Ich schreibe dass, weil diese Liste und auch der Hinweis alles gründlich zu testen uns vom Einzug abgebracht hätte. Die Zusammenfassung zuerst, jeder kann für sich entscheiden ober sich dann die Detail noch durchlesen möchte.

Fazit:

  • Für ältere Menschen und Behinderte schlecht bis gar nicht geeignet.
  • Für Familie mit Babys und Kleinkinderen weniger geeignet.
  • Für junge Menschen mit genügend Kraft und Toleranz gut geeignet.

Wichtig: Jeder muss für sich selber entscheiden, wie er die nachfolgenden Punkte wichtet. Manche Punkte greifen ineinander. Wenn ich es nicht explizite erwähne beziehen sich die Informationen auf die Prager Str. 1. Hier nur stichpunktartig zusammengefasst, was mir bis jetzt (Stand: 03.12.2016) alles aufgefallen ist:

wichtigste Information:

  • Es gibt ein sehr spezielles Sicherheitskonzept, über das man sich vorher genau informieren sollte.
    – Fahrstuhl funktioniert nur mit Schlüssel.
    – Im Treppenhaus ist eine verschlossene Tür.
  • In der Tiefgarage werden alle Hauseingänge videoüberwacht.
  • Fast alle Haustüren in der Tiefgarage sind alarmgesichert.

Informationsfluss & Service:

  • Mieteraushänge sind vorhanden.
    Hinweis: Die Prager Str. 1 hat diese nach vier Monaten erhalten.
  • Es gibt nur einen Ansprechpartner/in für das gesamte Carree (241 Mietparteien).
    Bei einem Anruf kommt oft nur der Anrufbeantworter.

Internet:

  • Es liegt Glasfaser bis zur Wohnung.
    Dies sollte man bei der Bestellung beachten. Die Verfügbarkeitschecks vieler Anbieter sind hier mangelhaft, am Besten anrufen.
    Damit sind nicht alle Anbieter nutzbar, wie z.B. 1und1 und O2.
  • Die Haupträume haben einen LAN-Anschluss.

Zugänge & Barrierefreiheit:

  • Das Prager Carrée ist nicht barrierefrei.
  • Durch die Gänge und in den Fahrstuhl passt ein Zwillingskinderwagen (breit) zum Beispiel schlecht.
  • Besucher (also auch Postboten, Pflegedienste, Essenslieferanten) müssen hinter der Haustür in Empfang genommen bzw. abgeholt werden.
  • Die hauseigene Tiefgarage ist für Fahrzeuge mit max. zwei Metern Höhe.
  • Zum Keller muss man min. durch eine Brandschutztüren.
  • Zum Fahrradraum und Tiefgarage muss man durch min. zwei Brandschutztüren.
  • Zum Abfallraum muss man min. durch drei Brandschutztüren (Prager Str. 1).
  • Alle Brandschutztüren sind aktuell sehr schwergängig.

Sicherheit:

  • Die Haustür ist selbstverschließend. Die Öffnung erfolgt in zwei Schritten.
  • Es gibt eine Gegensprechanlage mit Video. Die Mieteranlage (Display) befindet sich in 1,80 Meter Höhe.
  • Die Tiefgarage und der Hausflur Prager Str. 1 sind frei zugänglich (zu bestimmten Zeiten).

Geräusche:

  • Das Carree liegt an einer stark genutzten Einkaufspassage.
  • Es kommt nicht selten vor, dass man direkt unter dem Fenster einen „Musiker“ mit einem Verstärker sitzen hat.
  • Eine Seite des Carrees liegt dem Hauptbahnhof zugewandt.
    Dieses Leben direkt vor dem Balkon finden wir z.B. positiv.

sonstige Gegebenheiten:

  • Für die Tiefgarage erhält man eine Zugangskarte und einen nummerierten Parkplatz, besonders gesichert ist dieser nicht.
  • Für den Einzug in die Prager Str. 1 muss man über zwei Tiefgaragen und zwei Fahrstühle.
  • Eine Individualisierung vor der Wohnungstür wird nicht gedultet.
  • Eigene Tür- und/oder Klingelschilder werden nicht zugelassen.

 

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.