Als Geist im Internet

Veröffentlicht von

Java-Script kennen viele, meist nur als überflüssig oder schädlich. Manche kenne es aber auch gar nicht.

Was ist JavaScript (JS)? Es ist eine Programmiersprache, mit deren Hilfe man lokal (also auf dem eigenen Rechner) Programme ablaufen lassen kann. Vielleicht haben Sie schon einmal auf einer Webseite eine schöne Uhr gesehen, welche die Zeit ständig aktualisiert. Dafür braucht man JavaScript. Nur kann man JS für viel mehr nutzen. Man kann den Rechtsklick unterbinden oder einfach die Fenstergröße ändern. Ab hier kann es schon nervig werden. Denn JS kann den Nutzer zu einem gewissen Teil entmündigen. Hauptaugenmerk dieses Artikels soll jedoch nicht die Möglichkeiten von JS sein.

Ich möchte heute ein Tool vorstellen: Ghostery. Mit dessen Hilfe kann man u.a. komfortabel festlegen, welche JavaScripte eine Seite ausführen darf. Ein Beispiel ist eine große Suchmaschine mit ihren Analysemöglichkeiten für Webseiten. Mit Ghostery kann man vereinfach gesagt festlegen, dass JS von diesem Anbieter deaktiviert wird. Auf Webseiten gibt es viele Programme die etwas wissen wollen. Der Grundgedanke mag auch nicht einmal schlecht sein, nur sollte jeder Nutzer darüber entscheiden dürfen und es vor allem wissen. Das ist das Grundanliegen von Datenschutz.

Link zur Webseite von Ghostery
(Linksetzung: 29.03.2012)

Ghostery gibt es für alle größeren Browser. Sicher gibt es noch viele andere Programme, welche ähnliches können. Dieses ist auch nur eine Empfehlung.

Drucken

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.